Pflegekräfte aus Osteuropa

Gegenüber den typischen Altenpflegeheimen gewinnen Pflegekräfte aus Osteuropa mehr und mehr die Oberhand. Das liegt an der Flexibilität und der Möglichkeit, trotz Pflegebedürftigkeit oder Alter weiterhin in den eigenen vier Wänden zu leben.

Pflege im eigenen Zuhause

Durch die zunehmend verbesserte Gesund- heitsversorgung, kennzeichnet die deutsche Gesellschaft eine immer höhere Lebenserwartung und ein damit einher gehendes Risiko auf Pflegebedürftigkeit. Seien es Senioren, Menschen mit einer Behinderung oder Demenz-Patienten: Für die Angehörigen bedeutet eine Pflegebedürftigkeit eine schwierige Situation, gerade dann wenn sich die Pflegebedürftigen im Alltag nicht mehr selbst versorgen können.

Diesem aktuell in Deutschland herrschenden Pflegenotstand, sind private Heime nicht in der Lage entgegenzuwirken, da die Kapazitäten nicht ausreichen und nicht die Möglichkeit haben die große Anzahl an Menschen unterzubringen. Die betroffenen Familien müssen in der Regel lange Wartezeiten in Kauf nehmen, um schließlich einen Platz in einem Pflegeheim zu bekommen. Zusätzlich bedeutet ein Platz in einem Pflegeheim für die Betroffenen eine hohe finanzielle Belastung die sich nicht jeder leisten kann.

In den meisten Fällen ziehen die Pflegebedürftigen eine häusliche Pflege dem Pflegeheim vor, da sie sich in ihrem gewohnten Umfeld wohler fühlen und ihren Lebensabend würdevoll im eigenen Zuhause genießen wollen. Insbesondere bei einem Demenz Krankheitsverlauf kann dies helfen, da somit neue Verunsicherungen und die damit einhergehenden Verschlechterungen des Gesundheitszustandes vermieden werden können.

Sie benötigen 24h Pflege?

Eine umfassende häusliche Krankenpflege setzt sich dabei aus der Hilfe bei der Grundversorgung und der hauswirtschaftlichen Versorgung zusammen. Zusätzlich gehören auch individuelle Leistungen wie Spaziergänge oder Ausflüge zu den wichtigen Bestandteilen.

Diese 24 Stunden Betreuung ist bei den meisten Menschen aufgrund beruflicher Verpflichtungen oder der Entfernung zu dem Pflegebedürftigen jedoch meist nicht möglich. Hinzu kommt, dass eine solche private Betreuung oder Altenpflege aus Deutschland für viele Familien eine enorme finanzielle Belastung darstellt, die oft nicht zu stemmen ist.

Aus diesem Grund ist für viele Familien die Beschäftigung einer Pflegekraft aus Osteuropa eine gute Alternative, da diese eine bezahlbare Alternative zum Altersheim und der Beschäftigung einer deutschen Pflegekraft darstellt.

Aus welchem Grund eine Pflegekraft aus Osteuropa?

Aufgrund des geltenden Europarechts ist es seit 2005 für polnische Pflegekräfte legal eine Beschäftigung in einem deutschen Privathaushalt anzunehmen, während Sie in ihrem Heimatland angestellt sind. Bisher wird die polnische Ausbildung hierzulande nicht anerkannt und aus diesem Grund werden osteuropäische Arbeitnehmer nicht in deutschen Pflegeheimen angestellt. Diese Pflegekräfte verfügen jedoch über eine vergleichbar gute Ausbildung und einen ebenso großen Erfahrungsschatz in der Pflege wie ihre deutsche Kollegen. Somit ist die Beschäftigung als Pflegekraft in Privathaushalten möglich und stellt eine deutliche Entlastung für das deutsche Pflegesystem dar.

Über die letzten Jahre hat sich das Konzept der 24-stündigen Pflege zu Hause durch eine polnische Pflegekraft, die ebenso die im Alltag anfallenden Arbeiten im Haushalt übernimmt, zu einer anerkannten sowie geschätzten Alternative bei der Seniorenbetreuung entwickelt und nur durch Pflegekräfte aus Osteuropa ist für viele deutsche Familien eine 24-Stunden-Pflege überhaupt realisierbar.

Aufgrund der einerseits sehr fürsorglichen und familienfreundlichen Mentalität von Pflegekräften aus Osteuropa und des Weiteren, des in der Regel sehr geringen Lohnniveaus in Polen, nutzten bereits 2013 offiziell 76.000 Pflegekräfte aus Polen die Chance, in Deutschland ein gutes Einkommen zu erzielen, und gleichen somit zusätzlich den Mangel an günstigen Arbeitskräften in Deutschland aus.

Die Alternative zum Heim: 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte

Während der Zeit der Versorgung leben Polnische Pflegekräfte grundsätzlich im Eigenheim der zu pflegenden Person(en). Sie ermöglichen pflegebedürftigen Personen ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter und berücksichtigen dabei liebevoll bestehende Gewohnheiten. So stellen sie auch für Angehörige eine große Entlastung dar.

Neben der Grundpflege übernehmen sie, je nach Wunsch des Auftraggebers, zudem weitere Aufgaben im Haushalt, betreuen jeden Patienten emotional und können selbstverständlich gleichermaßen zur Unterstützung von Ehepaaren und Familien engagiert werden. Zusätzlich gehören auch individuelle Leistungen wie Spaziergänge oder Ausflüge zu den wichtigen Bestandteilen der Leistungen einer Pflegekraft aus Osteuropa.

Aus welchem Grund sollte ich mich also für eine Pflegekraft aus Osteuropa entscheiden?